Telekommunikationsverwaltung verschafft Überblick.

Qualifiziert für den Innovationspreis IT-Mittelstand

Mit Smartphone und Tablet tägliche Aufgaben im Internet erledigen

Anfang 2009 lag der Anteil des mobilen Nutzers im Internet bei unter 2%. Neben den Telefonaten waren höchstens SMS interessant. Mit dem Aufkommen von Smartphone und Tablet sowie dem Verlangen, immer alles gleich vor Ort erledigen zu können und zu müssen, entstehen seitdem riesige Datenvolumen für die Internetnutzung.

Anzahl der Smartphone Nutzer von 2009 bis 2014 - eine Statistik Dabei lassen sich die Mobilfunkanbieter dieses Datenaufkommen in Form von Datenvolumen gut bezahlen. Im Dickicht der Volumenverträge herrscht Unübersichtlichkeit und viele Unternehmen haben schlicht weg keine Zeit und wenig freie Ressourcen, sich mit Tarifen und Verträgen auseinander zu setzen. So kommt es vielfach vor, dass Unternehmen Verträge mit ungünstigen Tarifen abschließen, bei deren Nutzung immense Kosten entstehen. Selbst Vertragsleichen werden geschaffen, da es oft nicht ersichtlich ist, ob die abgeschlossenen Verträge überhaupt von Mitarbeitern genutzt werden. Somit ist es vielfach einfacher, schnell einen neuen Vertrag abzuschließen oder weitere Tarifoptionen zu buchen.

Wie soll die Telekommunikationsverwaltung aussehen?



Viele Unternehmen verwalten Ihre Telekommunikationsdaten papierbasiert oder in Excel -Listen. Daten werden redundant gepflegt und Verlinkungen zusammenhängender Daten sind nur begrenzt möglich. Dies kann schnell zu Unübersichtlichkeit oder gar Chaos führen. Supportmitarbeiter kommen bei Fragen nach Pin, PUK oder Auswertungen schnell an zeitliche Grenzen und das Beschaffen der gewünschten Informationen bedarf einfach mehr Zeit. Dies bedeutet letztendlich unnötige Kosten.

Hilfe kommt von der Telekommunikationsverwaltung TEKOV

Nicht nur um den Überblick der gesamten Telekommunikationsverwaltung zu erhalten, sondern auch bei Vertragsverhandlungen mit den Mobilfunkanbietern hilft Ihnen die TEKOV weiter.

Durch eine Schnittstelle können die Rechnungsdaten importiert und den entsprechenden Rufnummern zugeordnet werden. Pro Benutzer kann ein maximaler Umsatz festgelegt werden. Der Vergleich von Kosten zu Nutzung ermöglicht eine Optimierung der Vertragsdaten, vor allem im Hinblick auf ungenutzte Verträge und nicht optimal gebuchten Tarifoptionen.

Weitere wichtige Funktionen sind Gerätemanagement, Vertragsmanagement, Leihgeräteverwaltung, Adressbuch, Dateimanagement, Reporting, Lagerverwaltung, Active Directory-Integration sowie vieles mehr.

Telekommunikationsverwaltung TEKOV passt sich dem Kunden an und nicht umgekehrt

Durch ständige Weiterentwicklung mit Ideen der Kunden, passt sich die TEKOV auf nahezu alle Bedürfnisse im Bereich der Telekommunikationsverwaltung an. Sei es nun Mandatenfähigkeit um Tochterunternehmen Verwaltungsaufgaben zu übertragen oder die selbstkonfigurierbare Reporting Funktion, die es ermöglich nahezu alle Informationen sichtbar zu machen.

Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/198959/umfrage/anzahl-der-smartphonenutzer-in-deutschland-seit-2010/